Hansetage der Neuzeit

Städte, welche in der Vergangenheit dem Bund der Kaufmannsstädte – der Hanse – angehörten, begründeten im Jahre 1980 in der niederländischen Stadt Zwolle die seither weltweit größte freiwillige Städtegemeinschaft neu, die Hanse der Neuzeit.

Um den grenzüberschreitenden Hansegedanken, die geschichtlichen Erfahrungen der Zusammenarbeit, die Gedanken und den Geist der europäischen Städte und Gemeinden wieder zu beleben, das Selbstbewusstsein der Hansestädte zu fördern und die Zusammenarbeit zwischen diesen Städten und Gemeinden zu entwickeln wurde der Hansetag der Neuzeit eingeführt.

Seitdem wird mittlerweile alljährlich der Hansetag in einer der Mitgliedsstädte durchgeführt. Seit 1990 wird besonders auf eine Einbindung der zuvor im Ostblock gelegenen Hansestädte viel Wert gelegt.

Auf dem Hansetag in Stade 1994 beschlossen die damals rund 100 Hansestädte aus 10 Ländern (Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Schweden, Polen, Russland und Deutschland) als gemeinsames Projekt im Rahmen einer Solidaritätsaktion aller Hansestädte, die St. Nikolaus-Kathedrale im Hansehof von Nowgorod zu restaurieren. Die Federführung in dieser Angelegenheit haben die Städte Visby (Schweden) und Bergen (Norwegen) übernommen. Insgesamt werden rund 750.000 € von Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Norwegen, Schweden, Finnland und den Baltischen Staaten aufzubringen sein. Die Arbeiten haben im Sommer 1994 begonnen.

Übersicht der bisherigen und geplanten Hansetage

  1. 1980 Zwolle (Niederlande)
  2. 1982 Dortmund (Deutschland) „1100 Jahre Dortmund – Dortmund und die Hanse“
  3. 1983 Lübeck (Deutschland) „Historische Altstadt“
  4. 1984 Neuss (Deutschland) „Wirtschaftliche Entwicklung der Städte“
  5. 1985 Braunschweig (Deutschland) „Kultur, Wissenschaft, Technologie“
  6. 1986 Duisburg (Deutschland) „Städtepartnerschaften“
  7. 1987 Kalmar (Schweden) „Umwelt“
  8. 1988 Köln (Deutschland) „Tourismus“
  9. 1989 Hamburg (Deutschland) „Europäischer Binnenmarkt“
  10. 1990 Deventer und Zutphen (Niederlande) „Kommunikation zwischen Unternehmen und Städten“
  11. 1991 Wesel (Deutschland) „Hanse – Band ohne Grenzen“
  12. 1992 Tallinn (Estland) „Renaissance des Hansehandels“
  13. 1993 Münster (Deutschland) „Städte und Aufbau Europas“
  14. 1994 Stade (Deutschland) „Stadtluft macht frei“
  15. 1995 Soest (Deutschland) „Hanse der Neuzeit: Grundlage für Verständigung, Wohlstand und Frieden“
  16. 1996 Bergen (Norwegen) „Die See verbindet uns“
  17. 1997 Gdansk (Polen) „Hanse investiert in den Hansestädten“
  18. 1998 Visby (Schweden) „Mit der Hanse in die Zukunft“
  19. 1999 Oldenzaal (Niederlande) „An der Schwelle eines neuen Jahrhunderts“
  20. 2000 Zwolle (Niederlande) „Brücken bauen für die Zukunft – Internationaler Wissens- und Kulturaustausch“
  21. 2001 Riga (Lettland) „Lebendige Geschichte – lebendiger Geist“
  22. 2002 Brügge (Belgien) „Ein Privileg für alle“
  23. 2003 Frankfurt (Oder) (Deutschland) und Slubice (Polen) „Miteinander nach Europa“
  24. 2004 Turku (Finnland) „Vitalität durch Zusammenarbeit“
  25. 2005 Tartu (Estland) „Großes Mittelalterfest“
  26. 2006 Osnabrück (Deutschland) „Europa in Osnabrück“
  27. 2007 Lippstadt (Deutschland) „miteinander handeln“
  28. 2008 Salzwedel (Deutschland)
  29. 2009 Nowgorod (Russland)
  30. 2010 Pärnu (Estland)
  31. 2011 Kaunas (Litauen)
  32. 2012 Lüneburg (Deutschland)
  33. 2013 Herford (Deutschland)
  34. 2014 Lübeck (Deutschland)
  35. 2015 Viljandi (Estland)
  36. 2016 Bergen (Norwegen)
  37. 2017 Goslar (Deutschland)
  38. 2018 Rostock (Deutschland)
  39. 2019 Lünen (Deutschland)
  40. 2020 Brilon (Deutschland)
  41. 2021 Riga (Lettland)
  42. 2022
  43. 2023
  44. 2024
  45. 2025 Visby (Schweden)
  46. 2026
  47. 2027 Braunschweig (Deutschland)
  48. 2028 Stralsund (Deutschland)
  49. 2029 Wismar (Deutschland)

Artikel Hansetage der Neuzeit. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. April 2007, 19:12 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hansetage_der_Neuzeit&oldid=30475550 (Abgerufen: 17. April 2007, 09:44 UTC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.